Pflanzengesundheit - Abwehr von Virenkrankheiten

Antworten
Fred
Beiträge: 350
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Pflanzengesundheit - Abwehr von Virenkrankheiten

Beitrag von Fred » 20.03.2020, 02:25

Viren sind Evolutionsbiologisch sehr alt. Eine Entstehunghypothese verortet deren aurtreten bereits in der Ursupe. Der älteste Indirekte Nachweis soll ca. 290 Mio-Jahre zurückgehen. Ergo muss es eine Koevolution zwischen Viren und deren Wirte gegeben haben, worin letztere Abwehrmaßnahmen entwickelt haben müssen - Sonnst wäre die Evolution mit deren Auftreten beendet gewesen.

Sucht man danach, findet man auf Pflanzenforschung.de einen Artikel der einen Abwehrmechanismus beschreibt: RNA-Viren-Abwehr In allen höheren Lebewesen immer bereit vom 22.09.2014

Einige interessante Aussagen aus dem Artikel:

"Das interessante, es handelt sich um einen Reperaturmechanismus, der normalerweise fehlerhaft kopierte RNA-Strukturen verwirft, der auch der Virenabwehr dient: "Eine Art Polizei-System mit dem Namen NMD (Nonsense-mediated mRNA decay) kontrolliert und reguliert, wie ein Pflanze mit RNA-Molekülen umgeht."

"Forscher konnten nun zeigen, dass das altbekannte System mehr kann, als nur Fehler von Enzymen auszubügeln. Offenbar schützt es eine Pflanze auch vor einer bestimmten Art von Viren. „Das RNA-Genom dieser Viren hat Gemeinsamkeiten mit fehlerhafter Boten-RNA in menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zellen und wird vom NMD-System als solches erkannt“, erklärt Giuseppe Balistreri, Erstautor einer aktuellen Studie zu diesem Thema. Für Ihre Untersuchungen benutzten die Wissenschaftler die Modellpflanze Ackerschmalwand und das Kartoffelvirus X."

"Das NMD-Überwachungssystem zielt auf ganz bestimmte Viren – nämlich solche, die aus einzelsträngiger RNA mit positiver Polarität bestehen. [...] Folglich könnten diese Viren direkt an den Ribosomen in ein Protein umgeschrieben werden, sofern sie nicht vorher unschädlich gemacht werden. Die meisten Pflanzen-Viren gehören zu dieser Gruppe, die immer wieder für erhebliche Ernteausfälle bei wichtigen Nutzpflanzen sorgen."

"Egal ob beim Menschen, bei Pflanzen, Tieren oder Pilzen - das NMD-System kommt in allen höheren Lebewesen vor. Anders als beispielsweise das auf Proteinen und spezialisierten Zellen basierende Immunsystem von Mensch und Pflanze, muss das NMD-System nicht erst aktiviert werden. Wie ein stehendes Heer ist es immer einsatzbereit. Daher vermuten die Forscher, dass das NMD-System bei einer Infektion mit Viren der untersuchten Klasse der zeitlich erste Abwehrmechanismus ist. Außerdem gehen sie von einem evolutionsgeschichtlich sehr alten Abwehrmechanismus gegen Viren aus."


"Auch Menschen können von RNA-Viren mit positiver Polarität infiziert werden. Die bekanntesten Erreger sind die von Hepatitis C, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Kinderlähmung, SARS, Gelbfieber und Dengue."
Zuletzt geändert von Fred am 20.03.2020, 02:32, insgesamt 1-mal geändert.



Fred
Beiträge: 350
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Re: Pflanzengesundheit - Abwehr von Virenkrankheiten

Beitrag von Fred » 20.03.2020, 02:29

Übrigends: Gemäß Impressum wird die Webpräsenz vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert:

Pflanzenforschung.de wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und ist eine Initiative des Forschungsprogramms „Pflanzenbiotechnologie der Zukunft – PLANT 2030“ (Förderkennzeichen 0315973).



Antworten