Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Antworten
Fred
Beiträge: 256
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Fred » 14.08.2019, 00:56

TeD-Talk über ihre Forschung im Kanadischen Wald. Durch Versuche mit radioaktiv markiertem Kohlenstoff konnte sie aufzeigen, wie Bäume durch das Mikrobial-Netzwerk miteinander kooperieren und kommunizieren.

https://www.youtube.com/watch?v=Un2yBgIAxYs

Ausführlicheres Video: Vortrag im Rahmen des 13. jährl. International Bioethics Forum.
https://www.youtube.com/watch?v=pLU9EPo1iwQ



Benutzeravatar
davX
Beiträge: 16
Registriert: 13.04.2018, 12:04

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von davX » 18.08.2019, 22:32

Interessant ist als Ergänzung zu Simard die Arbeit vom Swiss Canopy Crane Project (SCC):
https://www.unibas.ch/de/Aktuell/News/U ... f-aus.html
Die Forscher fanden, dass der markierte Kohlenstoff nicht nur in neuen Wurzeln der behandelten Fichtenbäume auftaucht. Dasselbe Signal trugen auch die Wurzeln benachbarter Bäume, die nicht markiert worden waren – auch von anderen Baumarten.

Der einzige Weg, auf dem der Kohlenstoff von der Fichte zur Buche, Föhre oder Lärche – oder umgekehrt – gelangen konnte, war jener über die dünnen Fäden der gemeinsamen Mykorrhizapilze. Pflanzen im Unterholz blieben völlig unmarkiert, weil sie andere Pilzpartner haben als die Bäume. Den entdeckten wechselseitigen Transport grösserer Kohlenstoffmengen zwischen ausgewachsenen, nicht verwandten Baumarten in einem natürlichen Mischwald bezeichnet die die Gruppe als «sehr überraschend».


Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros.
-- GOETHE

Buchkammer
Beiträge: 28
Registriert: 07.04.2018, 10:13
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Buchkammer » 24.08.2019, 16:24

Ebenfalls ergänzend zum Thema des Fadens: Veröffentlichungen von Peter Wohlleben, der zuweilen aber als unwissenschaftlich vorgeführt wird - diesen Standpunkt aber meiner Meinung nach nie für sich beanspruchte.

Und der Erwin Thoma sollte in diesem Zusammenhang genant werden. Der kennt sich auch mit Kommunikation unter Bäumen und (Mond)Holz aus und baut daraus Häuser aus 100% Holz. Etliche Bücher und Veröffentlichungen zeichnen seinen Weg


Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)

Manfred
Site Admin
Beiträge: 805
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Manfred » 25.08.2019, 06:53

Bei Wohllebens wissenschaftsfeindlicher Naturromantik kriege ich die Krätze...

Alternative:
"Das wahre Leben der Bäume: Ein Buch gegen eingebildeten Umweltschutz"
ISBN-10: 3943681750



Buchkammer
Beiträge: 28
Registriert: 07.04.2018, 10:13
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Buchkammer » 25.08.2019, 19:21

Ich unterscheide nicht zwischen Menschen, die die Natur mit einer gewissen romantischen Ader betrachten, erleben und erfahren und davon berichten oder denen, die versuchen, naturnahe Prozesse in ihren Kleingärten, der eigenen Landwirtschaft oder im Grossen und Ganzen und ganzheitlichen Denken und Handeln so real wie möglich nachzuahmen.

Vollständig schafft das eh keiner, denn die Natur, das Leben und das gesamte Universum ist in seiner Realität so komplex, dass wir Menschen uns nicht anmaßen sollten, alles zu verstehen, untersuchen und in Schubladen zu ordnen, was es Lebendiges zu entdecken gibt. Sonst landet man schnell bei den in ihren Denkstrukturen eingefahrenen Wissenschaftlern, die für Alles und jedes Ereignis Zahlen, Daten, Fakten und wissenschaftliche Studien verlangen, bevor sie einer neuen Sache Glauben schenken (können). Je nach Brötchengeber oder ideologischer Ausrichtung werden die neuen Erkenntnisse dann belächelt, bekämpft oder irgendwann, wenn beides nicht mehr funktioniert, als allgemeingültig angenommen

Auch der Glaube, ein personifizierter Gott hätte das alles für uns erschaffen, mag zwar für die ein oder den anderen ein gangbares Denkmodell sein, dass ihn sein Leben lang begleitet. Ich kann mich damit nicht identifizieren.

Es gibt viel zu viele Menschen, die sich bereits von der Natur sehr weit entfernt haben; auch als Naturdefizitsyndrom bekannt. Diejenigen, die die Natur Achten und jedem Leben mit Respekt begegnen, sollten sich nicht untereinander in verschiedene Gruppen teilen (lassen).

Soweit meine persönlichen Gedanken zu deiner obigen Aussage.

Gegen deine Hautkrankheit hilft wohl nur der Gang zum Arzt oder Heilpraktiker. Gute Besserung an dieser Stelle.
Höre auf das, was dein Körper dir sagt und sei dir bewusst darüber, dass alle physischen Krankheiten immer einen Ursprung in deinem mentalen und/oder emotinalem Leben haben.


Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)

Manfred
Site Admin
Beiträge: 805
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Manfred » 25.08.2019, 21:37

Buchkammer hat geschrieben:
25.08.2019, 19:21
Diejenigen, die die Natur Achten und jedem Leben mit Respekt begegnen,
Genau das fehlt mir bei Wohlleben.



Manfred
Site Admin
Beiträge: 805
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von Manfred » 03.09.2019, 21:31

"Ein guter Geschichtenerzähler ist noch lange kein guter Förster"

https://www.outfox-world.de/kommentare/ ... rster.html



mairgans
Beiträge: 9
Registriert: 09.01.2019, 13:32

Re: Susanne Simard - Wie Bäume miteinander kommunizieren

Beitrag von mairgans » 04.09.2019, 08:38

folgendes Buch passt nicht ganz dazu, aber zeigt auf wie die Pflanzenwelt sich verständig - kann ich nur empfehlen

Die Intelligenz der Pflanzen von Stefano Mancuso.

Im Grunde genommen müssen die Pflanzen sich irgendwie verständigen bzw. "Sinne" haben um sich wehren zu können oder andere Artgenossen zu warnen. Pflanzen haben halt den Nachteil nicht flüchten zu können und da haben sie halt andere Überlebensstrategien entwickelt.

Es läuft halt oft alles nur langsamer ab. oder auch manchmal ganz schnell.
Wir nehmen es halt mit unseren Sinnen nicht direkt wahr.

Wir wissen viel noch nicht, wie es in der Natur läuft, obwohl wir Teil davon sind.



Antworten