Vortrag Alexander Klümper: "Anbau im Trockengebiet, mit Direktsaat zum Mehrertrag"

Antworten
Manfred
Site Admin
Beiträge: 804
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Vortrag Alexander Klümper: "Anbau im Trockengebiet, mit Direktsaat zum Mehrertrag"

Beitrag von Manfred » 05.05.2019, 18:49

Teil 1:
Einleitung, Betriebsvorstellung (500 ha in Sachsen-Anhalt, 450 mm Niederschlag, seit 1994 Mulchsaat, Seit 2015 Direktsaat)

https://www.youtube.com/watch?v=1b-NNOgrnNA


Teil 2:
-Prinzip: Boden nicht mehr bewegen! Nichts schadet dem Boden mehr als Bewegung.
-Grundlagen und Zusammenhänge bei der Direktsaat.
-Vorteile der Kinsey-Bodenuntersuchung/Düngung
-Bodenleben aufbauen

https://www.youtube.com/watch?v=AWNPosA_5p0

Teil 3:
-controlled traffic farming (Vermeidung von Verdichtungen durch dauerhaft festgelegte Fahrspuren)
-Verschiedene Experimente und Praktiken internationaler Direktsaatbetriebe

https://www.youtube.com/watch?v=4VEUlhuRw1U

Teil 4:
-Teilflächenvergleiche bei stark unterscheidlichen Böden
-Reifendruckregler

https://www.youtube.com/watch?v=qvmsjmAPB4U

Teil 5:
-Direktsaatpraxis und Umstellung auf Direktsaat
(Verweis auf Rolf Derpsch: viewtopic.php?f=13&t=127&p=335 )
-Weniger Insektizidbedarf -> weniger Schnecken, Feldrandhygiene, Zwischenfruchtmischungen, Regenwürmer, Untersaaten,
Saatdichte Körnermais nach Bodenqualität

https://www.youtube.com/watch?v=sqGPnE00oco


Teil 6:
-Regenerative Landwirtschaft nur mit Direktsaat
-Ideen für die Zukunft
-Pilze, Bakterien, Humus, pilzdominierter Kompost

https://www.youtube.com/watch?v=ovwZJWnM1YM



Manfred
Site Admin
Beiträge: 804
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Vortrag Alexander Klümper: "Anbau im Trockengebiet, mit Direktsaat zum Mehrertrag"

Beitrag von Manfred » 05.05.2019, 21:09

Besonders beeindruckend finde ich diese Folie aus dem letzten Teil des Vortrags:

Klüper_Nährstoffverfügbarkeit.jpg
Klüper_Nährstoffverfügbarkeit.jpg (52.69 KiB) 1034 mal betrachtet
Ganz rechts die WEOC (water exchangeable organic carbons), also im Endeffekt das über die Wurzelexsudate freigesetzte Futter für das Bodenleben.
Die drei Spalten davor die Verfügbarkeit von wasserlöslichem N, P und K, die wesentlich von der Aktivität des Bodenlebens abhängt.

Ganz links die Art der jeweiligen Bewirtschaftung:
-Biobetrieb
-Typischer nordamerikanischer No-Till-Betrieb mit zweigliedriger Fruchtfolge (Mais-Soja) ohne Zwischenfrüchte
-No-Till mit etwas erweiterter Fruchtfolge in intensivem Dünger- und Pflanzenschutzmitteleinsatz
-Betrieb Gabe Brown mit hochdiverser, 10-jähriger Fruchtfolge, Mischfruchtanbau, Zwischenfruchtanbau, ganzjähriger Bodenbewuchs, Integration von Weidevieh, Düngung inzwischen um 90% reduziert, stark reduzierter Einsatz von Pflanzenschutzmittelen (keine Fungizide, keine Insektizide, nur noch 25% des vorherigen Herbizidbedarfs)



Manfred
Site Admin
Beiträge: 804
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Vortrag Alexander Klümper: "Anbau im Trockengebiet, mit Direktsaat zum Mehrertrag"

Beitrag von Manfred » 02.06.2019, 22:32

Einfach mal ansehen.
Alexander Klümper fährt nach Starkniederschlag durch eine Flur ohne Bodenbedeckung...

https://www.youtube.com/watch?v=OpTNFq2YPxM



Antworten