Vortex Kompostteemaschinen

Gewinnung, Vermehrung, Anwendung
Manfred
Site Admin
Beiträge: 813
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von Manfred » 08.06.2018, 21:55




gruenma
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2018, 16:27

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von gruenma » 16.07.2018, 16:42

Was für Zutaten sind im Komposttee drinnen?



holzgaser
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018, 20:54

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von holzgaser » 26.07.2018, 09:26

Die meisten nehmen Wurnkompost und Zuckerrohrmelasse.
Das ist aber nicht immer ideal weil dadurch der Komposttee sehr bakterienlastig wird.

Kompostteeherstellung ist eine sehr komplexe Sache da gibt es viele Möglichkeiten.
Das fängt mit reinen Extrakt an, da wird nichts zugemischt. Es werden dabei die Inhaltsstoffe vom Kompost in die Flüssigkeit übertragen.
Am anderen Ende der Skala steht dann ein Gebräu aus Wurmhumus und anderen Bodenaktivatoren die gezielt durch zugesetzte Nährstoffe vermehrt werden.



Viktualia
Beiträge: 20
Registriert: 18.06.2018, 15:30

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von Viktualia » 28.07.2018, 15:12

Hier ist ein link zu Rezepten, unterteilt auch in Bakterien- oder Pilzlastig: Kompost-Tee-Rezepte
Bissl runterscrollen, da sind diverse Materialien für den Kompost, den Tee und auch noch mal welches "Futter" für welchen Tee gut ist.



gruenma
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2018, 16:27

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von gruenma » 27.08.2018, 15:36

Danke an holzgaser und Viktualia für die Infos und den link!
Bin gerade am bauen einer Komposttemaschine aus Edelstahl nach dem Vorbild der Vortex Maschine.
Bei den Zutaten werde ich mich an Bakterien reichen Sachen orientieren, da ich meine Marktfrüchte "behandeln" will.
Wird eine richtige Hexenküche :D



gruenma
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2018, 16:27

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von gruenma » 23.10.2018, 14:54




gruenma
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2018, 16:27

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von gruenma » 29.10.2018, 10:36

Habe gelesen das man sein Kompostteerezept mit Pflanzenkohle ergänzen kann.

Momentan sind meine Zutaten Melasse, Regenwurmkompost, Malzkeimdünger mit Mykorizza, Steinmehl und Pflanzsalze.

Ich bringe das Gebräu mit der Feldspritze aus, ca. 30-50l/ha.

Weiß jemand was es bringen würde Kohle dem Tee beizusetzen?



Viktualia
Beiträge: 20
Registriert: 18.06.2018, 15:30

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von Viktualia » 29.10.2018, 11:01

Nix.

Du könntest die Kohle dem Kompost zusetzen, 2 Wochen warten, bis sie sich "aufgeladen" hat und dann mit einer größeren Mikrobenmenge starten.
Aber wenn du sie in den Tee tust, lädt sie sich halt da auf und es passsiert erst mal weniger.

Natürlich alles in Relation zu der ursprünglich vorhandenen Mikrobenmenge, bzw. deren Arten;
deren Futter, dessen Menge;
der Art und Beschaffenheit deiner Kohle, Reinheit, Porengröße, Menge;
und was es für Einflussfaktoren sonst noch gibt, Temperatur, ph-Wert des Wassers, etc..

Kohle im Stall ist ne feine Sache, im Kompost, in der Erde auch, aber die "Mythenbildungskraft" ist auch nicht zu unterschätzen.
Irgendwie wird seltenst zwischen frischer und aufgeladener Kohle unterschieden.
Und dass nur das sich vermehren kann, was da ist und Futter findet.

Kennst du die hier?:
Kaskadennutzung Kohle

Was sind "Pflanzsalze"? (Sag nicht "N, P, K", sonst läster ich über Ernährungsmythen bei Pflanzen...
"Spagyrisches Kristallisat" gilt auch nicht.)



gruenma
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2018, 16:27

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von gruenma » 30.10.2018, 11:02

Wir mischen Pflanzenkohle ins Futter (Schrot für unsere Schweine) laut deinem link sind wir da eh schon in der Kaskadennutzung.

"Pflanzenslaze":
Ist von der Firma Bio Aktiv Proffesional Pflanzen ( 100% Bittersalz)
https://www.bioaktivshop.de/bioaktiv-pr ... lanzen?c=9

keine Ahnung warum ich das in Mehrzahl geschrieben habe



Viktualia
Beiträge: 20
Registriert: 18.06.2018, 15:30

Re: Vortex Kompostteemaschinen

Beitrag von Viktualia » 30.10.2018, 19:05

Ähm, vielleicht, weil dein Kilo in "Bio-Qualität" 25 Euronen kostet und der Hornbach (erstes googel-Ergebniss) 10 Kilo für 4 Ocken abgibt?
Uiuiuijujui...
Diese "Sauerstoffaktivierung", was immer das sei - sie selber halten sich sehr zurück, nirgends ne nähere Info gefunden- muss ja was ganz tolles sein.

Nimmst du denn was von dem Schweinemist zu deiner Mischung?
DAS wär doch fein...
Mikroben aus dem Schweinebauch, durch Kohle gereinigt und vermehrt - fast so gut wie Wurmkompost.
Der ist ja auch durch die Mikros im Wurmdarm so gut.
Denk ich mal...



Antworten