Vorstellrunde

Neue Mitglieder stellen sich vor
Viktualia
Beiträge: 12
Registriert: 18.06.2018, 15:30

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Viktualia » 18.06.2018, 16:53

Hallo zusammen,
einige kennen mich als Viktualia schon aus dem Selbstversorger Forum und ich lese hier schon eine Weile mit.
Ich habe einen kleinen Garten mit mehr Blumen als Gemüse und arbeite als Ergotherapeutin;
mein Bezug ist eher die Entwicklung einer neuen Art zu Denken, komplexe Sachen artgerechter zu behandeln.
Ich freu mich auf den Austausch hier!



DerFranz
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2018, 20:52

Re: Vorstellrunde

Beitrag von DerFranz » 30.07.2018, 21:07

Hallo zusammen!

Ich wurde, wie ich bemerkt habe, hier bereits aufgrund meiner Beiträge auf Facebook in der Gruppe Bodenfruchtbarkeit zitiert.
Hab mich jetzt mal registriert und muss mich noch Einlesen.
Ich bin der Franz, betreibe mit meiner Familie einen gemischten Betrieb mit Ackerbau, Rindermast und Kompostierung von diversen biogenen Abfällen und habe im Prinzip seit ich am betrieb arbeite den Erfolg im Ackerbau an nachhaltigen Maßstäben gemessen. Dementsprechend nutzen wir auf unserer Website auf den Slogan „Wir schliessen Kreisläufe“.
Wie wir derzeit arbeiten kann man am besten auf folgender Seite nachlesen:
https://www.winkelhofer.farm/allgemeines/philosophie/
Versuche auf unserem Betrieb gibt es seit vielen Jahren und reichen von Vorerntesaat von Begrünungen über Beisaaten bei Raps bis zu Gemengen im Mais.
Ich werde hier mal einige Beiträge durchlesen und ggf meinen Senf dazugeben (da passt er auch hin und nicht in die Begrünung).
Eventuell werde ich eigene Themen zu unseren aktuellen Versuchen erstellen.


www.winkelhofer.farm
Wir schliessen Kreisläufe

Manfred
Site Admin
Beiträge: 427
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Manfred » 31.07.2018, 19:21

Hallo Franz,

freut mich sehr, dass du dich hier eingefunden hast.
Lass dich bitte nicht davon abschrecken, dass hier aktuell fast nichts los ist.
Weißt ja selbst, wie es in der Hochsaison draußen läuft.

Liebe Grüße,
Manfred



Arne
Beiträge: 17
Registriert: 06.08.2018, 06:51

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Arne » 06.08.2018, 07:26

Moin moin,

vielen Dank für dieses schöne Forum! Ich beschäftige mich seit einer Weile sehr mit dem Thema Permakultur und experimentiere damit bisher nur ein wenig im Kleinen - da wir gerade umgezogen sind, wird es jetzt erst so richtig Fahrt aufnehmen. Die Regenerative Landwirtschaft hat ja viele PK-Ansätze und genau da schließt sich für mich eine Lücke: Wie kann ich PK-Systeme "großflächig" auf bisher konventionelle Landwirtschaft übertragen?

Schon während der Ausbildung und meines Studiums zum Agraringenieur (FH) habe ich mich viel mit Kreisläufen, Bodenfruchtbarkeit und Phytomedizin auseinandergesetzt, das ist einfach mein Steckenpferd. Wir bewirtschaften unseren Betrieb mit Ackerbau und Schweinemast seit 25 Jahren pfluglos, obgleich das Gerät noch ab und an mal herangezogen wird (meist mit der nachfolgenden Feststellung, dass es falsch war...). Wir haben unsere Fruchtfolge, auch aus phytosanitären Gründen, auf 5-8 Glieder (je nach Jahr) erweitert und experimentieren derzeit mit Zwischenfrüchten. Da ich einen hohen Pachtanteil habe, ist es für mich auch wichtig, dass Ökonomie und Ökologie sich in der ReLaWi nicht ausschließen.

Edit: Wir wirtschaften übrigens auf einem lehmig-sandigen Standort im östlichen Hügelland Schleswig-Holsteins, mit verschießenden Böden und vielen Steinen. Daher interessieren mich natürlich v.a. für diese Voraussetzungen relevante Verfahren, aber ich schaue auch gerne über den Tellerrand (auch was Viehhaltung anbelangt).

Ich bin begeistert, dass es doch schon eine Menge Gleichgesinnte gibt - ich wünsche uns allen viel Spaß, Erfolg und wertvolle Informationen hier im Forum!



Lucas
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2018, 13:18

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Lucas » 06.08.2018, 19:07

Servus zusammen,

bin 24 und studiere aktuell Maschinenbau ("Junge, studier was vernünftiges"), brenne aber für die Landwirtschaft und würde das später gerne nebenbei machen und mittel- bis langfristig auch Vollzeit.
Die Großeltern bewirtschaften ca 5 ha. Grünland mit Mutterkühen. Insgesamt sind ca. 20 ha in Familienbesitz und warten darauf, von mir bewirtschaftet zu werden. Das Land ist aufgeteilt auf ca. 25 Teilflächen, das schreit nach mobiler und einfacher Infrastruktur. Standort ist die Rhön auf Thüringer Seite direkt am Grünen Band, alles sehr karg, steinig und hügelig.
Ackerbau interessiert mich jetzt eigentlich gar nicht, ganz im Gegensatz zu Themen wie HPG und Agroforst (da vor allem silvopastoral, also Streuobst/Wertholz-wiesen mit Beweidung von Rindern gefolgt von Geflügel- Legehennen? pastured Broilers á la Joel Salatin? )

Bin schon länger auf der Suche nach einer guten Idee und dann über youtube auf Joel Salatin, Richard Perkins, Allan Savory, Curtis Stone etc. gestoßen und freu mich sehr, jetzt auch ein deutsches Forum zu den Themen gefunden zu haben.

Ich freu mich auf einige neue Ideen und neue Kontakte und hoffe, dass ihr alle die Trockenheit möglichst unbeschadet übersteht.

beste Grüße
Lucas



Stefan81
Beiträge: 11
Registriert: 18.08.2018, 15:59

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Stefan81 » 18.08.2018, 16:07

Hallo zusammen
Bin Landwirt aus Österreich, mit Ackerbau und Mastschweine. Ich beschäftige mich seit 2008 mit Direktsaat, seit 2015 mit KAK, seit einen Jahr mit Komposttee und ab Herbst stelle ich jetzt meinen Betrieb auf No Till um und versuche das große Puzzle schön langsam zusammen zu setzen.

Hab zurzeit auch viel Interesse an Mob Grazing, nachhaltige Landwirtschaft und viele andere Themen die nicht mit den normalen Meinungen im Einklang sind.



Scheuerhof
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2018, 18:28

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Scheuerhof » 20.08.2018, 18:36

Hallo an alle,
wir wollen uns auch gerne vorstellen:
Viviane und Karl, aus Wittlich, dem Tor zwischen Eifel und Mosel.
Wir betreiben seit 2 Jahren ganzheitliches Management auf unserem 120 ha Betrieb
(50ha Acker und 70 ha Weide).
Gerade arbeiten wir uns in das faszinierende Thema Acker ein.
Es ist so spannend all die Veränderungen zu sehen, die in der kurzen Zeit schon passiert
sind. Wir freuen uns auf den Austausch hier!
Vielen Dank für diese Möglichkeit!



Manfred
Site Admin
Beiträge: 427
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Manfred » 22.08.2018, 10:14

Herzlich willkommen!
Es freut mich sehr, dass ihr euch hier eingefunden habt.



Ute
Beiträge: 1
Registriert: 09.11.2018, 09:53

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Ute » 09.11.2018, 10:37

Hallo zusammen,

Manfred, danke fuer die Einrichtung dieses Forums, es ist toll, sich mit den Entwicklungen daheim zu verbinden.
Ich wohne derzeit noch in Grossbritannien, moechte mich aber wieder auf den heimischen Raum umorientieren.

Nach Mitarbeit auf verschiedenen Farmen und Selbstversorgerhoefen baue ich seit sechs Jahren den lehmigen Sandboden in einem kleinen Garten weiter auf, der gut 70-80% unseres Haushaltsbedarfs an Gemuese und Kartoffeln deckt, und ca. 50% des Obstes.
Dabei ist mir wichtig, gerade den Bienen und anderen Insekten / Nuetzlingen ein gutes Umfeld zu schaffen. Ringelnattern und Froesche helfen gut mit, das ganze im Gleichgewicht zu halten. Ich habe einige Haselstraeucher und Obstbaeume gesetzt (mini-Agroforestry), so dass das ganze jetzt noch interessanter wird.
Um neben der Arbeit noch Zeit fuer andere wichtige und schoene Dinge des Lebens zu finden, versuche ich, dies zunehmend effizienter zu gestalten.
Holistic Management (Allan Savory), nicht nur als Weidekonzept, sondern Entscheidungshilfe im Leben exploriere ich zunehmend, und lerne auch viel von Richard Perkins, besonders was den realistischen finanziellen und Zeitrahmen einer ausgewogenen Landwirtschaft und Lebensqualitaet betrifft.

Ich moechte mittel-langfristig mit anderen eine Landwirtschaft aufbauen, und suche noch Mitstreiter. Ich komme aus dem Thueringer Raum, und dachte an den Raum Ilm/Erfurt/Weimar/Arnstadt, bin aber flexibel, wenn sich andere Moeglichkeiten ergeben. Also, falls jemand ebenfalls nach Mitstreitern sucht, freue ich mich ueber eine Kontaktaufnahme. Gleichfalls, falls jemand seinen Betrieb diversifizieren will, waere ich interessiert.

Auf guten Austausch!
Ute



Manfred
Site Admin
Beiträge: 427
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Vorstellrunde

Beitrag von Manfred » 09.11.2018, 11:43

Herzlich willkommen!

Ich könnte mir grundsätzlich auch eine Art Betriebsgemeinschaft vorstellen.
Ich habe einen kleinen Mutterkuhbetrieb im Nebenerwerb. Für mich selbst möchte ich keine weiteren Betriebszweige einrichten, da ich mit meinen Interessen und der Arbeit gut ausgelastet bin.
Denkbar wäre aber, dass jemand eigenständig Betriebszweige wie Weidegeflügel (Hennen und/oder Mastgeflügel), Direktvermarktung, Gemüsebau, Bäckerei, Veranstaltungen für Gruppen, etc. etc. entwickelt. Mit der Mutterkuhhaltung lässt sich ja vieles gut kombinieren.



Antworten