Drohnen für die (Zwischenfrucht)Saat in stehende Bestände

Vorschläge für Versuchs- und Forschungsprojekte
Antworten
Manfred
Site Admin
Beiträge: 592
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Drohnen für die (Zwischenfrucht)Saat in stehende Bestände

Beitrag von Manfred » 04.04.2018, 08:50

Es ist oft wünschenswert, in stehende Kulturen bereits einige Wochen vor der Ernte Zwischenfrüchte oder Folgekulturen einbringen zu können.
Eine zur Ernte bereits etablierte Folgekultur verbessert die Unkrautunterdrückung und ermöglicht eine bessere Nutzung der verfügbaren Sonneneinstrahlung und des Wassers.

In Nordamerika werden dazu auf Großbetrieben in hoch stehenden Kulturen (z.B. Mais oder langhalmiges Getreide) teilweise Spezialfahrzeuge (Stelzenschlepper) oder Fluggeräte eingesetzt.
Für unsere eher klein strukturierten Betriebe wäre es wünschenswert, eine kostengünstige, flächenpräzise Lösung zur Saat in Zwischenfrüchte zu entwickeln.

Eine Möglichkeit wären vollautomatisierte, GPS-gesteuerte Drohnen, die das Saatgut z.B. über einen angehängten Prallkegel ausbringen und die sich selbständig nachfüllen und auftanken/nachladen können.



Fred
Beiträge: 196
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Re: Drohnen für die (Zwischenfrucht)Saat in stehende Bestände

Beitrag von Fred » 06.02.2019, 21:49

Der Bayrische Rundfunk hat ein Video über so eine Forschungsarbeit bei "Fendt" gedreht.
https://www.youtube.com/watch?v=a5_kQScrZew

Wobei diese Geräte zwischen Maisreihen wohl zurecht kommen könnten, bei anderen Getreiden wirds schon schwierig.



Antworten