Phosphat gelangt überwiegend über Kläranlagen in die Gewässer

Antworten
Manfred
Site Admin
Beiträge: 892
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Phosphat gelangt überwiegend über Kläranlagen in die Gewässer

Beitrag von Manfred » 27.08.2018, 16:15

Was in Fachkreisen schon lange bekannt ist, findet langsam den Weg in die Presse:

"Der Eintrag von Phosphor in Flüsse und Bäche stammt danach „weit überwiegend“ aus kommunalen Kläranlagen. Dagegen ist der Anteil der bisher als Hauptverursacher angesehenen Bauern „relativ gering“."

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... bef2d.html



Fred
Beiträge: 306
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Re: Phosphat gelangt überwiegend über Kläranlagen in die Gewässer

Beitrag von Fred » 30.08.2018, 23:05

Wobei, die interessante Frage, woher das Phosphat in den Kläranlagen kommt, wird im Artikel leider ausgespart. Kläranlagen tun dies ja nicht aus Bosheit. Kleine Suche:

Gesamtphosphor im Abwasser auf der Seite des Abwasseranalysezentrums:

zur Frage: Woher stammt Gesamtphosphor im Abwasser?
Neben den bis zu 1600mg Phosphat pro Person pro Tag, der im Human-Dung enthalten ist, sowie diverser Industriezweige, liest man dort:
"Obwohl der Einsatz von Phosphaten in Waschmitteln heute verboten ist, enthalten viele Reinigungsmittel weiterhin Phosphate zur Schmutzbindung und Wasserenthärtung."

...cool... muss ich mal in meinem Putzschrank Ettiketen studieren...
hmm.. ecover deklariert keine Phosphate, aber im dm-Hausmarke Vollwachmittel bei Spurenbestandteilen mit aufgeführt :geek: nächstesmal sorgfältiger einkaufen, jetzt war ich froh wenigstens was parfumfreies gefunden zu haben... *seufz*.



Antworten