Mais mit 160 cm Reihenabstand

Antworten
Manfred
Site Admin
Beiträge: 805
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von Manfred » 17.01.2019, 10:01

In Nordamerika laufen vermehrt Versuche mit großen Reihenabständen beim Mais, um mehr Licht für Untersaaten zu schaffen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Pflegeschlepper und Spritzen mit breiten Reifen eingesetzt werden können, und so der Bodendruck reduziert wird.
Die Bauern schalten für die Versuchsflächen einfach jede 2. Reihe ihrer 30" (knapp 80 cm) Sämaschinen ab und kommen so auf Reihenabstände von 60" (knapp 160 cm). Die Saatstärke pro ha wird also anscheinend einfach halbiert.

Nach ersten Ergebnissen kommt es zu keinen nennenswerten Abweichungen beim Ertrag, weder nach unten, noch nach oben.
Der Vorteil liegt in der besseren Etablierung der Untersaaten (langfristige Förderung des Bodenlebens, Humusaufbau,
Verbesserung der Infiltration etc.) und der Bodenschnung durch breitere Reifen.
Dazu kommen die wirtschaftlichen Vorteile durch die geringere Saatstärke und die höhere Schlagkraft (4 Reihen = 640 cm Arbeitsbreite)

Das Risiko liegt daran, dass auch das Unkraut den Vorteil von mehr Licht hat. Man muss sein Unkraut also gut im Griff haben, durch konsequenten Spritzen oder Mulch / Zwischenfrüchte etc.


Ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=MvZQ7Hl9Ofw&fbclid



Fred
Beiträge: 256
Registriert: 22.04.2018, 15:37

Re: Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von Fred » 18.01.2019, 00:13

Interessant, daß Erträge auf demselben Niveau bleiben. Sieht man den kräftigen Wuchs der Pflanzen kann man sich vorstellen, daß die geringere Anzahl durch kräftigeren Wuchs ausgeglichen wird.
Dabei fällt mir Walter Schmidt mit seinen Mais-Leguminosen Kulturen ein, wo er einen Vortrag darüber gehalten hat. Müsste sich anbieten, dies zu kombinieren, weil dann die Bohnen ja auch mehr Licht bekommen können.

https://www.youtube.com/watch?v=Q1s1-YY ... Lq8RbPwK0i



ibek
Beiträge: 5
Registriert: 29.04.2019, 09:25

Re: Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von ibek » 28.08.2019, 07:51

Wird hier dann im der Reihe die doppelte Anzahl an Körnern gesät? Oder bleibt die saatmenge in der Reihe die selbe?



Manfred
Site Admin
Beiträge: 805
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von Manfred » 28.08.2019, 23:07

Dazu gibt es unterschiedliche Aussagen bzw. unterschiedliche Versuche.
Die Entwicklung ist ja noch jung.

In diesem Versuch wurde mit gleicher Pflanzenzahl je Hektar gearbeitet:

https://www.youtube.com/watch?v=jq3LcbQeYMg

Habe aber auch schon Berichte gesehen, wo für die Versuchsparzellen einfach die Hälfte der Reihen abgeschaltet wurde, sprich halbe Pflanzenzahl / ha.



mairgans
Beiträge: 9
Registriert: 09.01.2019, 13:32

Re: Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von mairgans » 01.09.2019, 09:19

Die Frage ist, wieviel Niederschlag in der Region ist bzw. deren Verteilung. In Gebieten mit genug NS, genug Sonne und Wärme gehe ich von hohem Ertragsniveau aus und glaube nicht, dass mit 2x Reihenabstand die Erträge gehalten werden können. wo die Eträge sowieso nicht das Maximum erreichen können aufgrund von NS etc. kann ich mir ohne weiters vorstellen, dass dort gleiche Erträge erziehlt werden. Die Untersaat mach Bodenleben und kann somit Nährstoffe zur Verfügung stellen, die man dann nicht düngen muss.



limes
Beiträge: 28
Registriert: 09.04.2018, 11:05

Re: Mais mit 160 cm Reihenabstand

Beitrag von limes » 02.09.2019, 11:26

Entscheidend ist ob der Gesamtmasseertrag (Silomais) oder Kornertrag (Körnermais) miteinander verglichen werden.
In der Regel werden in Trockengebiete geringere Saatstärken bei Körnermais gelegt.
https://www.youtube.com/watch?v=avzZqdz0KhA&t=732s
Bei uns (BW) wird neuerdings der Silomais z.B. in 50 cm mit Fahrgassen gelegt.



Antworten